Andenet: Das Netzwerktreffen für Äthiopien-Interessiert

Das Münchenweite Netzwerktreffen für Äthiopier und Äthiopienbegeisterte. Unterstützt von “Seed e.V.”, “Partnerschaft mit Alem Katem e.V.”, “Vison Adigrat e.V.”, “Lalibela Bildung e.V” und “Stiftung Menschen für Menschen”. Alle zwei Monate an einem anderen Ort in München.

Am 8. Mai, ab 19 Uhr im Tekkelklub (Rumfordstraße 38, 80469 München), veranstaltet von “Lalibela Bildung e.V.”

Das amharische Wort „Andenet“ bedeutet „Einheit“ und „alle zusammen“ und soll eine Übersetzung des bayerischen „Zammkemma“ sein. Es soll für die Verbundenheit von Menschen bei einem offenherzigen Zusammentreffen stehen. „Andenet“ hat in diesem Zusammenhang mit dem politischen Begriff einer „Einheit“ zwischen Eritrea und Äthiopien nichts zu tun. Zu den Abenden kommen Leute, die an beiden Ländern interessiert sind. Egal, ob sie Amhara, Eritreer, Oromo, Tigray, Gurage, Bayern oder Preußen sind…